wir ziehen aus, um und rum

LOST TRACK Entstehung – Umzug.

Mit dem Entschluß wieder Reisen zu gehen, dieses Mal ohne eine geplante Rückkehr, fingen wir zu Beginn des Jahres aktiv an darauf hinzuarbeiten.

Der erste Schritt war die Auflösung unserer Wohnung in Hamburg und der Umzug in einen Wohnwagen. Aus einem Scherz wird Ernst, wir ziehen auf’s Land ins schöne Himmelpforten – es geht “back to the roots” zu Lisa’s Vater und zwar in dessen Garten. Dort steht ein 80er Jahre Wohnwagen mit Vorzelt, der zunächst unser neues Heim werden sollte. Wir hatten nach der Kündigung drei Monate Zeit um aus dem Wohnwagen ein gemütliches Heim zu machen. Der 80er Jahre Look sollte verbannt und mehr Raum geschaffen werden.

Jedes Wochenende wurde gesägt, gehämmert und gestrichen um den Umbau zu realisieren. Der Wohnwagen wurde als erstes bis auf wenige Elemente entkernt, die Wände und Staufächer erhielten neue Farbe. Der Fußboden bekam durch eine Lage Kork ein wenig mehr Isolierung. Der Grundstein war gelegt, jetzt brauchten wir noch eine Schlaf- und Sitzgelegenheit. Das Bett haben wir höher gebaut, um den Platz darunter als weiteren Stauraum nutzen zu können, es sind zwei Regale und eine gigantische Schublade entstanden. Der Radkasten wurde mit einem weiteren Staufach verkleidet, worauf noch eine kleine Kommode Platz fand. Zwei Sessel und ein paar Lampen rein – fertig war die Laube. Unser altes Sofa wurde ins Vorzelt ausgelagert, genau wie ein Schuhregal und die Garderobe, sogar unser Küchentisch passte noch mit rein.

Am 22.04. 2016 war es dann soweit, der Wohnwagen war einzugsbereit, die Wohnung leer, die Schlüssel abgegeben und wir brauchten erst einmal ne Pause!