Wir schicken Freitag auf die Matte

LOST TRACK  Land Cruiser Ausbau – Fahrzeugisolierung.

Da die Möbel für den Tankeinbau eh noch ausgebaut waren, entschieden wir spontan ein paar Isomatten zu besorgen. Diese selbstklebenden “Yogamatten”, die zur Fahrzeugisolation genutzt werden, sollen Freitag ein dickeres Fell verpassen. Das Wetter spielte mit, Lisa war in Schnibbellaune und bereitete die Ladefläche für die Sitzsackfüllung vor, die die Senken unter unsrem Fußboden füllen sollte. Die Ladefläche wurde mit der Matte ordentlich eingerahmt, damit auch nichts entweichen kann und ein paar Bodensenken wurden zusätzlich ausgepolstert. Timo spielte Frau Holle und ließ EPS Kügelchen rieseln, die Lisa schneeraupenartig verteilte. Nachdem die Wogen ordentlich geglättet waren kam der Moment der Wahrheit. Um möglichst keinen Windzug zu erzeugen legten wir den Fußboden mit viel Fingerspitzengefühl auf sein frisch gemachtes Bett.

 

Doch lange sollte er nicht verweilen. Kaum drin, war klar, alles wieder raus … die 20mm Isomatte war  doch ein paar Millimeter zu hoch und diese Millimeter leider ausschlaggebend dafür, dass der Fußboden nicht mehr ordenlich saß. Also, Fußboden raus, Staubsauger rein.

 

Tja, war nen Versuch wert! Jetzt wissen wir es besser und der Hof wurde das allererste Mal seit seinem Bestehen gesaugt, da die Zwischenentleerung des Staubsaugers mal gnadenlos fehlschlug. Nun warten wir auf eine 10mm Isomatte, die wir dann vollflächig verkleben werden. Und die Sitzsackfüllung? Hm, die wird wohl seiner eigentlichen Verwendung zugeführt und wartet auf den nächsten Sitzsack.

Zumindest die Schnibbellei für die Hohlräume und Hecktüren waren ein voller Erfolg. Freitag ist nun rundum isoliert, Kälte und Hitze können kommen und keiner fällt mehr aus’m Bett wenn unsere Türen in die Schlösser fallen.