tourfactory – Besuch bei den alten Hasen des Showgeschäfts

LOST TRACK – Land Cruiser Ausbau.

LOST TRACK Tourfactory Toyota Land Cruiser HZJ 78 4x4 Equipment Expeditionsbedarf

Tja, manchmal sollte man einfach jemanden fragen der sich mit der Materie auskennt. In unserem Fall richteten wir die Unsrigen an Helmut Ginster. Helmut verbirgt sich hinter dem Namen tourfactoury. Als Einmannunternehmen ist tourfactory – Helmut Ginster und Helmut Ginster – tourfactory. Und so wie man es in der vorherigen Zeile liest, erlebt man es dann auch bei einem Besuch – als eine Einheit. Man merkt direkt, dass viel Leidenschaft in tourfactory steckt. Es ist immer wieder beeindruckend wenn man auf jemanden trifft, der sich tatsächlich in seinem Beruf zum Ausdruck bringt.

Dabei kommt der alte Hase auf keinen Fall alt, oder gar altklug daher, vielmehr teilt er seine Erfahrung aus 20 Jahren Teileentwicklung mit denen, die sie benötigen. Tourfactory hat sich auf hochwertige Problemlösungen für reisetaugliche Toyota HZJ konzentriert und wir brauchten Hilfe mit der Tankentscheidung.

Man stelle sich ein schönes altes Industriegebäude vor … folgt uns, wir treten ein. Der Gastgeber zaubert mit sicherer Hand einen wohlduftenden und ebenso gut schmeckenden Espresso. Hier an der kleinen Kaffeebar wird man warm miteinander und das liegt nicht nur am guten Kaffee. Die Atmosphäre des Gebäudes lebt von seiner vielseitigen Geschichte, die auf Nachfrage auch gerne zum besten gegeben wird, es lohnt sich. Weiter geht die Führung in die heiligen Hallen, in der Werkstatt thront er, der Traum wohl vieler Overlander, ein Toyota Land Cruiser mit formschöner Kabine. Man tritt ein und die Geschichten fangen an zu sprudeln. Es fällt schwer, doch wir müssen uns losreißen, denn eigentlich brauchen wir ja Teile. Diese schlummern in Regalen und Schütten, ein Süßigkeitenladen für jeden HZJ’ler der mit traumwandlerischer Sicherheit von Helmut geführt wird.

Für unseren Freitag gab’s das rund um sorglos Paket, einen Mitteltank mit allem was dazugehört, um ein für alle mal das Thema Zusatztank abhaken zu können. Als Bonbon packten wir noch 4 Kotflügelverbreiterungen mit ein. Die 800 km Wegstrecke haben sich mehr als gelohnt, da der Besuch ein wahres Erlebnis war! Fehlt nur noch der Einbau …

Wir werden berichten.